Hanke Daniel Vorstand Klenk u HourschDie Kommunikationsberatung Klenk & Hoursch ist im Geschäftsjahr 2015/16 um 7,7 Prozent gewachsen. Die knapp 50 Consultants erwirtschafteten an den drei Standorten in Frankfurt am Main, München und Hamburg einen Honorarumsatz von insgesamt 5,23 Millionen Euro. Etwa ein gutes Drittel davon wird mittlerweile mit Kunden im europäischen und amerikanischen Ausland erwirtschaftet. Dazu beigetragen hat auch PROI Worldwide, das größte internationale Netzwerk inhabergeführter Agenturen, dem Klenk & Hoursch 2015 beigetreten war. „Wir freuen uns natürlich über Wachstum, viel wichtiger ist uns aber, die richtigen Menschen zu gewinnen und langfristig zu binden“, sagt Daniel J. Hanke (Foto), Vorstand bei Klenk & Hoursch.

Hanke ergänzte: „Mit Dr. Georg Kolb wurde ein Innovations- und Digital-Experte Mitglied im Partner-Kreis, der auch viel internationale Erfahrung mitbringt.“ Bevor Kolb im Januar 2014 bei Klenk & Hoursch startete, fungierte er unter anderem als Global Head of Innovation bei der Agentur Text 100 in New York.

Zu den weiteren Highlights des Geschäftsjahres gehörte auch ein lupenreiner Award-Hattrick: Mit Coca-Cola gewann Klenk & Hoursch das dritte Jahr in Folge einen European Change Communications Award. In den beiden Jahren davor war die Beratung mit Projekten für Sanofi und Jägermeister erfolgreich. Für das Geschäftsjahr 2016/17 stehen die Zeichen für Klenk & Hoursch weiter auf Wachstum. Mit spannenden nationalen und internationalen Aufgaben will die Agentur ihre positive Entwicklung fortsetzen.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de